Brennpunkt Palästina

  • geschrieben von Noam Chomsky, Ilan Pappe
  • herausgegeben von Frank Barat
  • übersetzt von Julia Schaefermeyer
  • 192 Seiten
  • Paperback
  • Format: 21,0 x 14,0 cm
  • Erscheinungsdatum: 05.10.2015
  • ISBN 978-3-89771-055-9

Paperback

lieferbar innerhalb von 3 Werktagen
Auf den Merkzettel

Die ‘Operation Protective Edge’, Israels jüngster Angriff aufGaza, tötete Tausende Palästineser_innen und bereitete den Weg für einen weiteren Landraub durch Israel. Solidarität mit den Palästinenser_innen war nie nötiger. Ilan Pappé und Noam Chomsky, zwei maßgebliche Stimmen im Kampf um die Befreiung Palästinas, erörtern Perspektiven für die Palästinenser_innen und wie die internationale Gemeinschaft Druck auf Israel ausüben kann, damit die Menschenrechtverletzungen in Palästina ein Ende nehmen. On Palestine setzt ihr vielgepriesenes Buch 'Gaza in Crisis' fort.

Noam Chomsky
Noam Chomsky, geboren 1928, ist Professor emeritus für Sprachwissenschaft und Philosophie am M.I.T. Er hat die moderne Linguistik revolutioniert und zahlreiche Bestseller verfasst. Chomsky ist einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen und seit jeher ein prominenter Kritiker der amerikanischen Politik wie auch des globalen Kapitalismus.

Ilan Pappe
Ilan Pappe, geboren 1954 in Haifa als Sohn deutscher Juden, die aus Deutschland geflüchtet waren, studierte in Jerusalem und promovierte in Oxford. Er ist einer der Protagonisten der »Neuen israelischen Historiker«, die für eine Revision der offiziellen Geschichtsschreibung des Zionismus und des Staates Israel und für einen kritischen Ausgleich mit den Palästinensern plädieren«. Er war Leiter des Friedensforschungsinstitut Givat Haviva, lehrte bis 2007 politische Wissenschaften an der Universität Haifa und ist derzeit Professor für Geschichte an der Universität Exeter.

Julia Schaefermeyer
Meredith Tax ist Autorin verschiedener Essays und Sachbücher und US-amerikanische feministische Aktivistin seit den späten 60er Jahren. Sie war Mitglied von Bread and Roses, einer der ersten sozialistisch-feministischen Gruppen in Boston. Sie ist Mitbegründerin des PEN American Center’s Women’s Committee und des International PEN Women Writers’ Committee. Aktuell ist sie Redaktionsleiterin des Centre for Secular Space, einer Forschungsgruppe in London, die sich gegen Fundamentalismus und für säkulare Politik im Sinne universeller Menschenrechte einsetzt.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.