Das Bedürfnis nach Kooperation

Graphic Novel: Noam Chomsky im Gespräch mit Jeffrey Wilson

  • geschrieben von Noam Chomsky, Jeffrey Wilson
  • illustriert von Eliseu Gouveia
  • übersetzt von Michael Haupt
  • 112 Seiten
  • Paperback
  • Format: 24,0 x 16,0 cm
  • 1. deutschsprachige Ausgabe
  • Erscheinungsdatum: 12.09.2019
  • ISBN 978-3-939816-63-8

Paperback

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

»Wer glaubt, schon alles über Chomsky zu wissen, sollte dieses Buch lesen.« Ted Rall

Eine faszinierende Graphic Novel, die Chomskys politische Analysen in Beziehung zu den konkreten Kämpfen für Menschenwürde und soziale Gerechtigkeit in den USA setzt.
Dieses Buch verbindet reale Geschichten aus solchen Kämpfen mit deren Interpretation durch Noam Chomsky, die dieser im Gespräch mit Jeffrey Wilson liefert. Auch wenn die Themen vielfältig sind: letztendlich geht es in diesem Buch um den Widerstand gegen unberechtigte Übergriffe des Staates und anderer Institutionen in die Lebensbereiche der Bürger.
Dieses Buch bietet anhand konkreter Beispiele einen wesentlichen Beitrag zum Verständnis von Chomskys politischen Theorien.

Noam Chomsky
Noam Chomsky, geboren 1928, Professor für Sprachwissenschaft am Massachusetts Institute of Technology, ist Träger von zehn Ehrendoktorwürden sowie etlicher anderer hoher Auszeichnungen und Autor erfolgreicher Bestseller über Linguistik, Philosophie und Politik. Neben seiner linguistischen Arbeit gilt Chomsky als einer der bedeutendsten Intellektuellen Nordamerikas und ist als scharfer Kritiker der US-amerikanischen Außenpolitik bekannt.

Michael Haupt
Noam Chomsky, Jahrgang 1928, ist Professor Emeritus am M.I.T. für Sprachwissenschaft und Philosophie. Er hat die moderne Linguistik revolutioniert und zahlreiche Bestseller über Politik verfasst. Chomsky ist einer der weltweit bekanntesten linken Intellektuellen und seit seinem Engagement gegen den Vietnamkrieg einer der prominentesten Kritiker der US-amerikanischen Politik wie auch des globalen Kapitalismus.