Reale Utopien

Wege aus dem Kapitalismus

  • geschrieben von Erik Olin Wright
  • übersetzt von Max Henninger
  • 530 Seiten
  • Paperback
  • Format: 17,8 x 10,9 cm
  • 2. Deutsche Erstausgabe
  • Erscheinungsdatum: 15.01.2017
  • ISBN 978-3-518-29792-6

Paperback

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Wie weiter mit dem Kapitalismus, jener Gesellschaftsordnung, von der viele meinen, sie sei zerstörerisch für Mensch und Umwelt? Gibt es vielleicht einen Ausweg aus der, zumal nach dem Scheitern der sozialistischen Gegenentwürfe, vielfach als »alternativlos« apostrophierten Situation? Der amerikanische Soziologe Erik O. Wright entwickelt in diesem nun endlich auf Deutsch vorliegenden Werk neue analytische Grundlagen, um die Suche nach Wegen aus dem Kapitalismus anzuleiten. Seine Kernidee ist es, die Dominanz des Kapitalismus dadurch zu brechen, dass innerhalb des bestehenden Systems konkrete emanzipatorische Alternativen aufgebaut werden, die die Welt, so wie sie sein könnte, aufscheinen lassen und vorwegnehmen.

Max Henninger
Max Henninger lebt, nach Aufenthalten in den USA und Großbritannien, seit 2006 in Berlin und arbeitet dort als Konferenzdolmetscher und Übersetzer aus dem Englischen, Italienischen und Französischen. Er ist u. a. Übersetzer des italienischen Lyrikers und Romanciers Nanni Balestrini und der amerikanischen Politikwissenschaftlerin Silvia Federici. Zu seinen Arbeitsschwerpunkten zählen kritische Geschichtsschreibung und marxistische Theorie. Er ist Redaktionsmitglied der Online-Zeitschrift Sozial.Geschichte Online, Mitherausgeber mehrerer Sammelbände zu zeitgeschichtlichen Themen, etwa Krisen Proteste (Hamburg 2012, mit Peter Birke), und Autor von Armut, Arbeit, Entwicklung (Wien 2017).