No Limit

Wie viel Doping verträgt die Gesellschaft

  • geschrieben von Ines Geipel
  • 182 Seiten
  • Paperback
  • Format: 20,7 x 12,8 cm
  • 2., Aufl.
  • Erscheinungsdatum: 01.07.2008
  • ISBN 978-3-608-94458-7

Paperback

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Ines Geipel unternimmt eine bedrückende Bestandsaufnahme. Wie hat das Doping sich entwickelt? Wer dopt wie und mit wessen Hilfe? Mit welchen weiteren Auswüchsen haben wir zu rechnen? Und welchen Preis werden wir dafür zahlen müssen? Denn Doping ist längst nicht mehr nur ein Problem des Spitzensports, sondern inmitten der Gesellschaft angekommen - in den Fitnessstudios, Büros, an der Börse, in der Politik und an Schulen. Leistungssteigerung lautet das Gebot der Stunde. Der Traum vom optimierten Menschen in effizienten Zeiten geht um. Ines Geipel macht uns mit den Risiken und Nebenwirkungen vertraut - als dessen albtraumhaften Folgen.

Ines Geipel
Ines Geipel ist Schriftstellerin und Professorin für Verssprache an der Berliner Hochschule für Schauspielkunst "Ernst Busch". Sie hat vielfach zu nervösen gesellschaftlichen Themen wie Amok und Doping, aber auch zu Nachwendethemen publiziert.
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.