Tagebücher eines Krieges

Syrien, allen bekannt

  • 154 Seiten
  • Paperback
  • Format: 21,0 x 12,8 cm
  • 1. Deutsche Erstausgabe
  • Erscheinungsdatum: 05.12.2018
  • ISBN 978-3-89930-063-5

Paperback

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Khalaf Ali Alkhalaf thematisiert die Eskala­tion der Gewalt in Syrien vom ersten Aufflammen der bewaffneten Auseinandersetzungen bis hin zur Vertreibung großer Teile der Bevölkerung. Doch nicht die Darstellung der chronologischen Abfolge der politischen Ereignisse steht im Vordergrund, vielmehr geht es um die Auswirkungen des Krieges auf die Menschen. Die Welt ist aus den Fugen geraten. Angst, Vertreibung, Heimatlosigkeit, Verlust, Massaker und Tod bestimmen den Alltag.
Auf das Wesentliche reduzierte und fokussierte szenische Situationen und Dialoge spiegeln das Geschehen. Krieg und Tod sind keine abstrakten Größen, sie treten in personifizierter Form als konkret fassbares Gegenüber auf. Der ruhige, teils lakonische Ton und der völlige Verzicht auf Pathos, Dramatik und Anklage machen die Stärke der Gedichte aus. Gerade weil sie leise und besinnlich sind, machen sie das Grauen umso deutlicher. Es sind erschütternde Zeugnisse der syrischen Realität.