Gregor Gysi

Eine Biographie

  • geschrieben von Jens König
  • 352 Seiten
  • Hardcover
  • Format: 21,9 x 15,0 cm
  • 2. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 05.08.2005
  • ISBN 978-3-87134-453-4

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Gregor Gysi gehört zu den schillerndsten Politikern in Deutschland: hochintelligent, schlagfertig, charismatisch. Als Chef der PDS hat er wie kein Zweiter schroffe Ablehnung, aber auch herzliche Zuneigung erfahren. Als Dissidentenanwalt, dem immer wieder Kontakte zur Stasi vorgeworfen wurden, avancierte er zur ostdeutschen Reizfigur schlechthin. Jens König, der Gysis Aufstieg seit 1989 publizistisch begleitet hat, widmet sich in seiner Biographie nicht nur der Person selbst, sondern auch einem weitgehend unbeachteten Kapitel: der Familiengeschichte. Gysis Eltern hatten während des Krieges den kommunistischen Widerstand unterstützt. In der DDR besaßen sie eine Sonderstellung: Als überzeugte Kommunisten trugen sie das System, als Repräsentanten des jüdischen Bürgertums waren sie jedoch einem ständigen Ideologieverdacht ausgesetzt. Diese Herkunft hat Gregor Gysi geprägt - seine Karriere als Anwalt ebenso wie die als Politiker im vereinten Deutschland.

Jens König
geboren 1964 in Ost-Berlin, hat Journalistik in Leipzig studiert. Er war vom November 1989 bis März 1994 Chefredakteur der "Jungen Welt". 1994 wechselte er zur "tageszeitung" (taz) und war zunächst Leiter des Inlandressorts. Seit 1999 ist er Leiter des Parlamentsbüros.