In Afrika: Reise in die Zukunft

  • geschrieben von Alex Perry
  • übersetzt von Michael Bischoff
  • 544 Seiten
  • Hardcover
  • Format: 21,0 x 13,4 cm
  • 2. Auflage
  • Erscheinungsdatum: 25.02.2016
  • ISBN 978-3-10-000193-1

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Der vielfach ausgezeichnete Journalist Alex Perry reiste als Auslandskorrespondent vom 'Time Magazine' über sieben Jahre durch Afrika und schrieb ›In Afrika: Reise in die Zukunft‹ – eine literarische, hervorragend recherchierte und ganz und gar verblüffende Geschichte des neuen Afrika. Perry beschreibt ein Afrika, das sich in einer Phase geradezu wütender Selbstbehauptung befindet. Auf seiner Reise traf er Unternehmer und Warlords, Professoren und Drogenschmuggler, Präsidenten und Dschihadisten und ermöglicht uns so einen ebenso eindringlichen wie facettenreichen Blick auf das moderne Gesicht Afrikas. Um sich letztendlich befreien zu können, muss Afrika – so Perry – den Islamisten, Diktatoren und Entwicklungshelfern die Stirn bieten. Für Leser von Henning Mankells Sachbüchern über Afrika und ›Kongo: Eine Geschichte‹ von David Van Reybrouck.

Alex Perry
Alex Perry ist ein vielfach ausgezeichneter Auslandskorrespondent, über ein Jahrzehnt berichtete er als Büroleiter des »Time Magazine« aus Afrika, inzwischen schreibt er für »Newsweek«. Geboren in den USA und aufgewachsen in England, arbeitete er über fünfzehn Jahre in Asien und Afrika, berichtete aus mehr als hundert Ländern und von mehr als dreißig Kriegen. In Simbabwe kam er für mehrere Tage ins Gefängnis; seine Recherchen über die Enthauptungen durch Boko Haram wurden vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag als Beweismittel herangezogen.

Michael Bischoff
Bruce Hoffman lehrt als Professor für Security Studies an der Georgetown University, darüber hinaus berät er als Experte für Terrorismusforschung die RAND Corporation. Das Washingtoner Büro von RAND leitete er von 1999 bis 2006 als Direktor. Zuvor war Hoffman viele Jahre Direktor des Centre for the Study of Terrorism and Political Violence an der University of St Andrews. Das Magazin der Süddeutschen Zeitung bezeichnete ihn 2004 als »einflussreichsten Politikberater der Welt«.