Psychologie der Massen

Leinen mit Goldprägung

  • geschrieben von Gustave Le Bon
  • übersetzt von Rudolf Eisler
  • 208 Seiten
  • Hardcover
  • Erscheinungsdatum: 28.05.2018
  • ISBN 978-3-86820-234-2

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Gustave Le Bon (1841-1931) war ein französischer Arzt, Ethnologe, Soziologe und Psychologe. Er gilt als Begründer der 'Massenpsychologie'. Sein berühmtes Werk 'Psychologie der Massen' übte einen nachhaltigen Einfluss in der Wissenschaft und praktischen Politik aus. Dieses Grundlagenwerk der Sozialpsychologie beeinflusste nicht nur Sigmund Freud ('Die Massenpsychologie und die Ich-Analyse'), sondern wurde auch von Politikern und Diktatoren des 20. Jahrhunderts für die Ausarbeitung ihrer Propagandatechniken benutzt.

Gustave Le Bon
Gustave Le Bon (1841 - 1931) gilt als Begründer der Massenpsychologie. Seine Wirkung auf die Nachwelt, auf Sigmund Freud und Max Weber, war immens. Seine Gedanken werden bis heute von der Sozialpsychologie diskutiert.

Rudolf Eisler
Dr. Gustave Le Bon (1841–1931) war zunächst als Arzt tätig; später befasste er sich vorwiegend mit Hygiene und Physiologie sowie mit ethnologischen, völkerpsychologischen und geschichtsphilosophischen Themen. Er gilt als einer der Begründer der modernen sozialpsychologischen Forschung, die er in seinem Hauptwerk ›Psychologie der Massen‹ (KTA 99, 15. Aufl. 1982) grundgelegt hat. Weitere Hauptveröffentlichungen u.a.: ›L’homme et les sociétés‹ (2 Bde., 1881), ›Les lois psychologiques de l’évolution des peuples‹ (10. Aufl. 1911), ›Psychologie du socialisme‹ (8. Aufl. 1917), ›Bases scientifiques d’une philosophie de l’histoire‹ (1931).
Es liegen keine Bewertungen zu diesem Artikel vor.