No News without Secrets

Politische Leaks in den Vereinigten Staaten von 1950 – 1976


Digitalprodukt / E-Book

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Die Veröffentlichung von klassifiziertem Material führte nicht erst mit Wikileaks und den NSA-Enthüllungen durch Edward Snowden zu einer heißen Debatte. Sind solche Preisgebungen an die Öffentlichkeit tatsächlich eine Gefahr für die nationale Sicherheit oder doch vielmehr eine notwendige Reaktion auf übertriebene Intransparenz und Geheimhaltung? Wer sind die treibenden Kräfte hinter solchen Vorfällen und wie werden diese Geheimnisbrüche in der Öffentlichkeit bewertet und diskutiert? Fragen dieser Art lassen sich nicht in einem historischen Vakuum beantworten. Christoph Meister zeigt, wie Geheimnisbrüche und die Enthüllungen von klassifiziertem Material zwischen dem Ende des Zweiten Weltkriegs und dem Ende des Kriegs in Südostasien die USA bewegten. Dazu gehören neben bekannten Vorfällen wie der Veröffentlichung der Pentagon Papers oder den Watergate-Enthüllungen auch zahlreiche weitere Vorfälle, die hier zum ersten Mal gesammelt dargestellt werden.