Die Globalisierungsfalle

Der Angriff auf Demokratie und Wohlstand

  • ROWOHLT Taschenbuch
  • Softcover
  • 352 Seiten
  • 16. Auflage
  • 188 mm x 125 mm x 27 mm
  • Erscheinungsdatum: 02.11.1998
  • Artikelnummer 978-3-499-60450-8

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

"Das Sachbuch aller Sachbücher", urteilte DIE ZEIT, und die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG schrieb: "Vielleicht das wichtigste Buch des Jahres." Wohl noch nie haben deutschsprachige Sachbuchautoren international für so großes Aufsehen gesorgt: Übersetzungen in 26 Sprachen, von Brasilien bis CHina, Spitzenplätze auf den Bestsellerlisten in vielen Ländern sowie heftige Debatten in Parlamenten und Konzernvorständen führten zu einem globalen Erfolg.

Hans-Peter Martin
Hans-Peter Martin, langjähriger „Spiegel“-Korrespondent und unabhängiger EU-Parlamentarier, zählt zu den erfolgreichsten Sachbuchautoren. Seine Bücher, etwa „Die Globalisierungsfalle“ (mit Harald Schumann) und „Bittere Pillen“, verkauften mehr als 7 Millionen Exemplare, sie wurden in 28 Sprachen übersetzt. Martin lebt in Lech am Arlberg, mit regelmäßigen Aufenthalten in New York, London und Berlin.

Harald Schumann
Harald Schumann, Jahrgang 1957, ist Journalist und Buchautor und arbeitet als Redakteur beim Tagesspiegel in Berlin. Er verfolgt seit vielen Jahren das Geschehen auf den internationalen Finanzmärkten und berichtete vielfach über deren Verflechtung und Wechselwirkung mit der Politik. Dazu schrieb er zusammen mit Hans-Peter Martin den Bestseller »Die Globalisierungsfalle«, der in über 26 Sprachen übersetzt wurde. Zuletzt erschien sein geminsam mit Christiane Grefe verfasstes Buch »Der globale Countdown«.