Inside Fukushima

Eine Reportage aus dem Innern der Katastrophe

  • Nachwort von Sebastian Pflugbeil
  • Assoziation A
  • 224 Seiten
  • Softcover
  • Format: 208 mm x 136 mm x 27 mm
  • Erscheinungsdatum: 28.03.2017
  • Artikelnummer 978-3-86241-458-1

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Dem japanischen Journalisten Tomohiko Suzuki gelang es nach dem verheerenden GAU in Fukushima als angeblicher Leiharbeiter in das Innere des Atommeilers zu gelangen. Seine Undercover-Reportage berichtet von dem desaströsen Zustand des AKWs, den gesundheitsgefährdenden Arbeitsbedingungen und der Verwicklung der japanischen Mafia Yakuza in das schmutzige Geschäft.

Tomohiko Suzuki
Tomohito Suzuki, freier Autor und investigativer Journalist, gilt als Experte für die japanische Mafia Yakuza.

Steffi Richter
Tomohito Suzuki, freier Autor und investigativer Journalist, gilt als Experte für die japanische Mafia Yakuza.

Sebastian Pflugbeil
Jahrgang 1954, geboren in Caputh/Potsdam, 1975–1980 Studium der Philosophie und Lateinamerikanistik in Berlin und Leipzig; 1980–1986 Lateinamerika-Redakteur bei der 'Berliner Zeitung', nebenberuflich Sachbuchautor und Literaturrezensent für die Kulturzeitschrift 'Sonntag'; 1986–1989 Assistent der Geschäftsleitung im Aufbau-Verlag Berlin und Weimar; Dezember 1989 Gründung des Ch. Links Verlages mit dem Schwerpunkt Politik und Zeitgeschichte des 20. Jahrhunderts; Mitglied im P.E.N.-Club (seit 1991); 1992–2002 Mitglied des Aufsichtsrates der Frankfurter Buchmesse, 1998–2005 Mitglied des Mittelstandsbeirates des Bundeswirtschaftsministeriums; 2008 Promotion am Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft der Humboldt-Universität Berlin; zahlreiche Buch- und Zeitschriftenveröffentlichungen sowie Herausgaben zur Literatur- und Zeitgeschichte.

Krass & Konkret: mehr zu diesem Buch