Russland wachrütteln

Mein Vater Boris Nemzow und sein politisches Erbe

  • Ullstein Buchverlage
  • 192 Seiten
  • Softcover
  • Format: 20,5 cm x 13,6 cm x 2,1 cm
  • Erscheinungsdatum: 12.02.2016
  • Artikelnummer 978-3-550-08129-3

Am 27. Februar 2015 wurde der russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow in Moskau auf offener Straße erschossen. Dafür trägt Putin die politische Verantwortung, sagt Schanna Nemzowa, seine älteste Tochter. Sie stand ihrem Vater besonders nahe. Hier erzä

Softcover

bei uns nicht mehr lieferbar
Auf den Merkzettel

Am 27. Februar 2015 wurde der russische Oppositionspolitiker Boris Nemzow in Moskau auf offener Straße erschossen. Schanna, seine älteste Tochter, stand ihm besonders nahe. Sie erzählt, warum ihr Vater sterben musste und wofür sie politisch kämpft.Boris Nemzow war eine zentrale Figur der russischen Opposition und ein erbitterter Gegner Putins. Dafür musste er sterben. Seine Tochter Schanna macht den russischen Präsidenten für den Mord verantwortlich. Sie ist besorgt um die Zukunft ihres Landes und beklagt ein Klima des Hasses gegen alle, die echte Demokratie fordern. Trotzdem hat sie den Mut, öffentlich Kritik zu üben. Mehr noch: Sie will das Lebenswerk ihres Vaters fortsetzen. Sie schildert, wie er sie geprägt hat — als Mensch und als Politiker. Und sie sagt deutlich, was sich in Russland ändern muss, damit sie wieder dort leben kann. Ein bewegendes Portrait, ein mutiger Aufruf — und ein Vermächtnis.

Schanna Nemzowa
Schanna Nemzowa, Jahrgang 1984, ist Journalistin und Börsenexpertin.Sie war bis Mai 2015 Moderatorin beim russischen Wirtschaftssender RBK in Moskau. Im Juni 2015 ist sie ausgereist. Seit August 2015 arbeitet sie für die Deutsche Welle. Schanna Nemzowa wurde für ihr politisches Engagement mit dem polnischen Solidarnosc-Preis ausgezeichnet. Sie lebt in Bonn.

Boris Reitschuster
Boris Reitschuster ist laut CICERO „einer der führenden Russland-Experten“ in Deutschland. Nach dem Abitur in Augsburg zog er 1990 mit zwei Koffern nach Moskau, studierte dort und arbeitete als Deutschlehrer und Dolmetscher. Nach Stationen bei dpa und AFP leitete er von 1999 bis 2015 das Moskauer Büro des Focus; heute lebt er als Publizist in Berlin. 2008 wurde er mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet.  Seine hochgelobten politischen Sachbücher Putins Demokratur (2006/2014), die Medwedew-Biographie Der neue Herr im Kreml? (2008) und "Putins verdeckter Krieg" (2016) erschienen bei Econ. Wenn Sie Boris Reitschuster als Redner buchen möchten, kontaktieren Sie bitte die Econ Referenten-Agentur.