Saat des Terrors

Wie die westlichen Geheimdienste den Terror vor unsere Haustür bringen

  • Heyne
  • Softcover
  • 288 Seiten
  • Format: 208 mm x 131 mm x 27 mm
  • 10 Illustrationen schwarz und weiß
  • Erscheinungsdatum: 09.09.2019
  • Artikelnummer 978-3-453-60501-5

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

In einer noch nicht da gewesenen Spurensuche deckt das mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Autorenteam die Hintergründe der Entwicklung des internationalen Terrorismus auf. Wie sind die westlichen Geheimdienste in die Strukturen der Terrornetzwerke verstrickt? Warum werden Strategien aus dem Kalten Krieg stur weiterverfolgt - mit dramatischen Konsequenzen? Wie profitieren terroristische Vereinigungen von Fehlern in der Zusammenarbeit der Geheimdienste? Wie kann der Terror wieder und wieder unter den Augen der Sicherheitsbehörden in europäischen Städten zuschlagen?
Ein scharfsichtiger Report aus einer Welt jenseits der Nachrichten.


Daniel Harrich
Daniel Harrich ist ein international tätiger investigativer Journalist und Autor. 2013 entstand unter seiner Regie der Spielfilm „Der blinde Fleck – das Oktoberfestattentat“. Es folgte 2015 der Spielfilm „Meister des Todes“, Teil des ARD-Themenabends „Tödliche Exporte“ für den er mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet wurde. Im Heyne Verlag wurden bereits „Pharma Crime“ (2017) und „Netzwerk des Todes“ (2015) veröffentlicht.

Danuta Harrich-Zandberg
Danuta Harrich-Zandberg gründete 1983 mit ihrem Ehemann Walter Harrich die Film- und Fernsehproduktionsfirma diwafilm GmbH. Zusammen realisierten die Filmemacher und Produzenten zahlreiche Dokumentarfilme und -serien. Im Heyne Verlag wurden bereits „Pharma Crime“ (2017) und „Netzwerk des Todes“ (2015) veröffentlicht.