Schattenexistenz

Jüdische U-Boote in Wien 1938–1945

  • Picus Verlag
  • 376 Seiten
  • Hardcover
  • Format: 21,0 x 13,5 cm
  • Erscheinungsdatum: 22.05.2019
  • Artikelnummer 978-3-7117-2079-5

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Sich verstecken – was bedeutet das tatsächlich? Und was bedeutete es für Jüdinnen und Juden, die in der Zeit des Nationalsozialismus, am Leben bedroht, entschieden, unterzutauchen?Wie viele waren sie, wer half ihnen, wie viele überlebten den Naziterror? Welche Auswirkungen hatte das jahrelange Verstecken auf die Psyche der Betroffenen und wie ging man nach dem Ende des Krieges mit den Überlebenden um?Brigitte Ungar-Klein beantwortet diese Fragen in der ersten umfassenden Studie über Verfolgte des NS-Regimes, die in Wien untertauchen konnten. Sie führte zahlreiche Interviews und Gespräche mit Überlebenden und deren Helferinnen und Helfern, den stillen Heldinnen und Helden, und verarbeitete unzählige schriftliche Quellen. Ungar-Klein erzählt die Geschichten der Untergetauchten und der Helfenden und bringt so erstmals ein verborgenes Universum ans Licht.»Shadow Existence«: What did it mean to go into hiding for Jewish people during the National Socialist regime? How many were able to hide and who helped them? How many survived – in spite of a constant threat of persecution and death – and what impact did years hidden away have on their psyche? And what were victims treated like after the war had ended?Evaluating countless written sources and conducting numerous interviews with survivors and helpers alike, Brigitte Ungar-Klein has written the first comprehensive study about people who were able to live in hiding during the Nazi terror in Vienna. This publication is the first to bring these stories to light, an outstanding record of oral history that is of utmost importance.