Widerstand in der Demokratie

Ziviler Ungehorsam und konfrontative Kampagnen

  • Promedia
  • 160 Seiten
  • Buch
  • Format: 203,0 mm x 120,0 mm x 10,0 mm
  • Erscheinungsdatum: 28.11.2009
  • Artikelnummer 978-3-85371-304-4

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Im vorliegenden Buch skizziert Martin Balluch Beweggründe und Aktionsformen zivilen Ungehorsams im Rahmen konfrontativer Kampagnen. Es handelt vom Widerstand in der Demokratie gegen ein gesellschaftliches System, das in vielerlei Aspekten dem Gemeinwohl und der Lebensqualität des Einzelnen abträglich ist. Zentral diskutiert der Autor dabei die Frage nach der demokratiepolitischen Legitimität verschiedener Aktionsformen im Rahmen von konfrontativen Kampagnen und setzt sich mit dem Für und Wider von dafür notwendigen Rechtsüberschreitungen auseinander.

Martin Balluch
Martin Balluch, Jahrgang 1964, studierte Astronomie, Mathematik und Physik in Wien und Heidelberg, wo er 1989 promovierte. 2005 erhielt er mit einer Arbeit über Tierethik einen zweiten Doktortitel in Philosophie an der Universität Wien. Er ist Obmann des "Vereins gegen Tierfabriken". Im Frühjahr 2010 ist von ihm bei Promedia erschienen: "Widerstand in der Demokratie. Ziviler Ungehorsam und konfrontative Kampagnen".