Wiederkehr der Hasardeure

Schattenstrategen, Kriegstreiber, stille Profiteure 1914/2014

  • Verlag zeitgeist Print & Online
  • 636 Seiten
  • Hardcover
  • Format: 228 mm x 159 mm x 53 mm
  • Erscheinungsdatum: 28.09.2014
  • Artikelnummer 978-3-943007-07-7

Einhundert Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges wird wieder diskutiert: Wie konnte es zu der „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ kommen? Im Mittelpunkt hitziger Debatten steht dabei nahezu ausschließlich die Schuldfrage. Doch mit Blick auf die dama

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Einhundert Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkrieges wird wieder diskutiert: Wie konnte es zu der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" kommen? Im Mittelpunkt hitziger Debatten steht dabei nahezu ausschließlich die Schuldfrage. Doch mit Blick auf die damalige politische Großwetterlage muss auch nach dem Cui bono gefragt werden, nur so können die Hintergründe in ihrer ganzen Tragweite verstanden werden. Kriege brechen nicht einfach aus, Kriege werden gemacht. Wer waren die Planer und Wegbereiter, wer die Nutznießer?

Wolfgang Effenberger und Willy Wimmer spüren den geheimen Zielen nach, welche kriegstreiberische Kreise seinerzeit verfolgten - und ermöglichen dadurch einen aufschlussreichen Blick hinter die Kulissen der Macht. Die Autoren demonstrieren aber auch, dass die aufgezeigten Motive und geopolitischen Interessen bis heute eine Blaupause für Auseinandersetzungen rund um den Globus bilden.

Willy Wimmer
Willy Wimmer, geboren 1943, ist Rechtsanwalt. Er war 33 Jahre lang Mitglied des Deutschen Bundestags. Dort u. a. Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Verteidungspolitik der CDU/CSU-Fraktion" und Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Verteidigung. Von 1994 bis 2000 war Wimmer Vizepräsident der Parlamentarischen Versammlung der OSZE.