"Manni Bananenflanke, ich Kopf - Tor!"

Legendäre Szenen des deutschen Fußballs

  • Westend
  • Softcover
  • 240 Seiten
  • 1. Auflage
  • 20,5 cm x 12,5 cm
  • Erscheinungsdatum: 01.02.2021
  • Artikelnummer 978-3-86489-060-4

Softcover

lieferbar innerhalb von 10 Tagen
Auf den Merkzettel

Ein Muss für jeden Fan und das ideale Geschenk für alle, die den Fußball lieben.


Im deutschen Fußball wimmelt es vor legendärer Szenen: das Wembley-Tor bei der WM 1966, Oliver Bierhoffs Golden Goal im EM-Finale 1996 gegen Tschechien, Lars Rickens Lupfer beim Champions-League-Finale 1997, Dieter Hoeneß und sein blutiger "Turban", das 7:1 der Deutschen gegen Brasilien 2014, Jürgen Sparwassers 1:0 beim einzigen deutsch-deutschen WM-Duell 1974. Endlich gibt es ein Buch, das all diese Erinnerungen an spektakuläre Fußballmomente versammelt: Erzählt von den Fußballhelden selbst und kommentiert von der Reporterlegende Manni Breuckmann - witzig, ironisch, aber auch journalistisch-kritisch.

Mit Texten von Jogi Löw, Uwe Seeler, Günter Netzer, Olaf Thon, Jürgen Klopp, Felix Magath und vielen anderen.

Manni Breuckmann
Manni Breuckmann, 1951 in der Bergarbeitergemeinde Datteln geboren und bekennender "Ruhri", war 36 Jahre lang prägender Bestandteil der samstäglichen ARD-Bundesligakonferenz im Radio, berichtete von jeweils sechs Welt- und Europameisterschaften und übertrug 1997 die Europapokaltriumphe von Schalke 04 und Borussia Dortmund. Er moderierte verschiedene Magazine im Radio und war landespolitischer Korrespondent in Düsseldorf. Er schrieb fünf Bücher, u.a. den Mallorca-Krimi "Schnee am Ballermann".

Ewald Lienen
Ewald Lienen, am 28. November 1953 in Liemke bei Bielefeld geboren, hat als Spieler und Trainer die Bundesliga geprägt wie kaum ein zweiter. Seit Dezember 2014 ist er beim FC St. Pauli angestellt, zunächst als Cheftrainer und seit Mitte Mai 2017 als Technischer Direktor. Zu seinen größten Erfolgen gehören die dt. Vizemeisterschaft mit Borussia Mönchengladbach und der Gewinn des UEFA-Pokals 1979.

Sönke Wortmann
Sönke Wortmann, geboren 1959, studierte Regie an der Hochschule für Fernsehen und Film in München sowie am Royal College of Art in London. Mit Filmen wie Der bewegte Mann, Das Wunder von Bern, Die Päpstin und Der Vorname begeisterte er Millionen von Zuschauern. Nun legt er sein Romandebüt vor.