Unsere Grundrechte

Welche wir haben, was sie bedeuten und wie wir sie schützen

  • Piper
  • Softcover
  • 208 Seiten
  • 1. Auflage
  • 180 mm x 122 mm x 25 mm
  • Erscheinungsdatum: 03.02.2020
  • Artikelnummer 978-3-492-24269-1

Softcover

leider nicht mehr lieferbar
Auf den Merkzettel

Kennen wir eigentlich unsere Grundrechte? Immer mehr Menschen scheinen sich für die Grundlagen ­unserer Freiheit nicht länger zu interessieren, andere ­lehnen sie aus Unkenntnis ab. Das ist fatal. Denn in Zeiten, in denen Rechtspopulismus wieder salonfähig wird und die Demokratie in vielen Staaten wankt, brauchen wir die Grundrechte mehr denn je. Pressefreiheit, Demonstrationsfreiheit, Staatsbürgerschaft, ­Religionsfreiheit, Anspruch auf ein faires Gerichtsverfahren und die anderen Grundrechte sind alles andere als selbst­verständlich. Wir müssen sie schützen. Und dazu müssen wir sie erst einmal genau kennen. Der Jurist und Romanschrift­steller Georg Oswald erklärt sie so, dass jeder es versteht. »Das Buch zeigt, dass es keinen stärkeren Einwand gegen Populismus gibt als unsere Freiheitsrechte, deren Gehalt Oswald erläutert und deren argumentative Kraft er unter Beweis stellt.« FAZ

»Dies ist eines dieser wunderbaren, besonnenen Bücher mit Aktualitätsbezug, denen ich viel mehr Leser*innen wünschen würde (…).«»Ein höchst lesenswertes leidenschaftliches Plädoyer für die mühsam erstrittenen Grund- und Menschenrechte und den Schutz derselben.«»Oswald gelingt es mit einer leicht verständlichen Sprache, dem Leser den Respekt vor der komplexen Materie der Grundrechtsdogmatik zu nehmen.«»[Das Buch] zeigt, dass es keinen stärkeren Einwand gegen Populismus gibt als unsere Freiheitsrechte, deren Gehalt Oswald erläutert und deren argumentative Kraft er unter Beweis stellt.«»Oswald hat den parlamentarischen Mitwirkungsmöglichkeiten ein Extra-Kapitel gewidmet. Er ist Jurist, aber auch Romanschriftsteller. Vielleicht gelingt es ihm deshalb so gut, die überaus komplizierte Materie verständlich zu erklären. Er klärt auf, ohne belehrend zu sein. Und das macht das Buch besonders lesenswert.«»Gerade solche Bürger, die gegenwärtig das Abendland gegen die Zumutungen der Freiheit verteidigen wollen, können hier in ebenso unaufdringlicher wie selbstprüfender Manier erschließen, dass es das Abendland mit seiner genuinen Aufklärungstradition selbst ist, das sich in diesen Zumutungen spiegelt.«»Eines der wichtigsten Bücher des Frühjahrs.«»Oswald tut damit (indem er das Buch schreibt) das, was die Verfassung von uns verlangt: er nimmt die Debatte auf.«

Georg M. Oswald
Georg M. Oswald, geboren 1963, arbeitet seit 1994 als Rechtsanwalt in München. Seine Romane und Erzählungen zeigen ihn als gesellschaftskritischen Schriftsteller, sein erfolgreichster Roman »Alles was zählt«, ist mit dem International Prize ausgezeichnet und in zehn Sprachen übersetzt worden. Zuletzt erschienen von ihm der Roman »Vom Geist der Gesetze« und der Band »Wie war dein Tag, Schatz?«.