Automatisierung und Ausbeutung

Was wird aus der Arbeit im digitalen Kapitalismus?

  • Promedia
  • Buch
  • 239 Seiten
  • 208 mm x 148 mm x 25 mm
  • Erscheinungsdatum: 28.03.2017
  • Artikelnummer 978-3-85371-418-8

Softcover

leider nicht mehr lieferbar
Auf den Merkzettel

Was wird aus der Arbeit im 21. Jahrhundert? Matthias Becker analysiert die neuen Rationalisierungsstrategien und erklärt, was sich hinter Schlagworten wie Crowdwork, Maschinenlernen, Prosument, Industrie 4.0 und Precision Farming verbirgt.

Matthias Martin Becker
Matthias Martin Becker, Jahrgang 1971, arbeitete als Kraftfahrer, Produktionshelfer, Call-Center-Agent, Altenpfleger und Heimerzieher. Mittlerweile ist er als Übersetzer und Wissenschaftsjournalist tätig. Er lebt in Berlin und erstellt regelmäßig Beiträge unter anderem für den Deutschlandfunk und das Magazin konkret. 2010 erschien sein Buch "Datenschatten – Auf dem Weg in die Überwachungsgesellschaft?", 2014 bei Promedia "Mythos Vorbeugung – Warum Gesundheit sich nicht verordnen lässt und Ungleichheit krank macht".