Der Hund und sein Philosoph

Plädoyer für Autonomie und Tierrechte

  • Promedia
  • Softcover
  • 223 Seiten
  • 2. Auflage
  • 208 mm x 146 mm x 20 mm
  • Erscheinungsdatum: 06.10.2014
  • Artikelnummer 978-3-85371-377-8

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Ausgehend von der engen Beziehung zu seinem Hund, entwickelt der Autor eine leicht lesbare Tierrechtsethik,
die im zentralen Begriff der Autonomie gipfelt. Dass er sich dabei am Kant'schen Postulat der ausschließlich
dem Menschen zugestandenen Rationalität abarbeitet und dieses schlüssig in sein Gegenteil verkehrt, gehört
zu den eindrucksvollsten Erkenntnissen des Textes.

Martin Balluch
Martin Balluch, Jahrgang 1964, studierte Astronomie, Mathematik und Physik in Wien und Heidelberg, wo er 1989 promovierte. 2005 erhielt er mit einer Arbeit über Tierethik einen zweiten Doktortitel in Philosophie an der Universität Wien. Er ist Obmann des "Vereins gegen Tierfabriken". Im Frühjahr 2010 ist von ihm bei Promedia erschienen: "Widerstand in der Demokratie. Ziviler Ungehorsam und konfrontative Kampagnen".