Die Anbetung

Über eine Superideologie namens Digitalisierung

  • Westend
  • 272 Seiten
  • Softcover
  • Format: 21,5 cm x 13,5 cm
  • Erscheinungsdatum: 31.08.2020
  • Artikelnummer 978-3-86489-304-9

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Die Corona-Krise hat gezeigt, wie schnell die digitale Technik zur Überwachung der Bevölkerung genutzt werden kann.

In ihrem Buch beschreibt Marieluise Wolff, wie moderne Monopolunternehmen wie Apple, Amazon, Facebook oder Google mit der Digitalisierung eine neue Superideologie erfanden, die weder Fortschritt noch Werte geschaffen hat. Denn ihr Geschäft ist der Verkauf unserer persönlichsten Daten, die auch zur Überwachung missbraucht werden. Es wird Zeit, die Anbetung der Digitalisierung zu beenden und sich einer modernen Wirtschaft zuzuwenden, die nachhaltige Werte schafft.

DLF Kultur „Lesart“: https://www.deutschlandfunkkultur.de/marie-luise-wolff-ueber-digitalisierung-und-disruption-das.1270.de.html?dram:article_id=483594
SWR1 „Leute“: https://www.swr.de/swr1/bw/swr1leute/marie-luise-wolff-100.html
ORF „Kontext“: https://oe1.orf.at/kontext
WDR2 „Thadeusz“: https://www1.wdr.de/mediathek/audio/wdr2/joerg-thadeusz/index.html