Wie Bildung gelingt

Ein Gespräch


Bildung ist ein Dauerthema unserer Gesellschaft, denn sie betrifft jeden. Um Wege aufzuzeigen, wie Bildung heute gelingen kann, treten Harald Lesch und die Philosophen Ursula Forstner und Wilhelm Vossenkuhl in den Dialog mit dem britischen Philosophen Whi

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Bildung ist ein Dauerthema unserer Gesellschaft. Sie ist von großer Relevanz für unsere Zukunft, für die Demokratie, für unsere Werte, für uns alle. Doch wie gute, ja, erfolgreiche Bildung aussieht, darüber gehen die Meinungen weit auseinander: Strenge und Disziplin oder freies Lernen nach eigenem Tempo? Abitur nach 12 oder 13 Jahren? Und war die Bologna-Reform wirklich der richtige Schritt?
Dieser Band will Impulse für die Diskussion setzen, indem er die Leser teilhaben lässt an dem kurzweiligen und anregenden Austausch zwischen Harald Lesch, für den Wissensvermittlung und Bildung Herzensangelegenheiten sind, und den Philosophen Wilhelm Vossenkuhl und Ursula Forstner. In Auseinandersetzung mit dem britischen Philosophen Alfred North Whitehead (1861-1947), dessen Gedanken zu Bildung erstaunlich aktuell sind, zeigen sie, wie Bildung gelingen kann.
Denn wenn es um Bildung geht, lernt man nie aus.Inhalt
9 Prolog
9 Bildung soll unser Thema sein!
14 Und Whitehead?
19 Gespräche über Bildung
19 Gott oder Bildung?
21 Whitehead weiß gar nicht, was Bildung ist
23 Vossenkuhl und Lesch wissen nicht, was Wissen ist
26 Totes Wissen? Ich protestiere!
28 Exkurs: Fußnoten zu Platon
31 Lasst uns Menschen verbessern! Oder besser nicht?
34 Ein besserer Mensch durch Griechisch und Latein?
36 Kinder lernen durch Kontakt
42 Naturwissenschaften, denn das hilft gegen das Schicksal
44 Wissen ist nützlich, wenn es nützlich ist
48 Wissen ist Macht! Also macht man einfach irgendwas?
50 Bildungsphilosophie im Anflug
55 Vorsicht vor dem Schüler: Lebendig!
58 Erzieherische Gebote oder »Weniger ist mehr!«
61 Mathematik? Da kannste mich mit jagen!
64 Für Bildung ist es nie zu spät – oder doch?
66 Das Beste kommt vor der Schule: Sprechenlernen
69 Schule mit Erfolgsgarantie: Geht das?
74 Mathematik? Da führt kein Weg dran vorbei
77 Von Hebammen, Ärzten und Adalbert Stifter
81 Wider den dummen Ernst: Spielerische Korridore
84 Freiheit oder Disziplin: Was macht schlau?
88 Und die Universitäten? – Ach du je!
94 Romantiker oder Techniker?
99 Genauigkeit und Seele
101 Lebenshunger plus Wissen gleich Universität
105 Wir brauchen ideenreiche Lehrer
109 Der gebildete Mensch I
110 Experten? Aber bitte mit Vielfalt und Stil!
115 Der gebildete Mensch II – fast schon fromm
117 Prüfungen, Prüfungen, Prüfungen
122 Prüfungen? Ohne mich!
127 Epilog – für unsere Lehrerinnen und Lehrer
133 Literatur
133… über Whitehead
134 … von Whitehead
135 Anmerkungen
140 Anhang
140 Gebet des heiligen Franziskus
141 Grußwort an meine Schule
143 Die Gesprächspartner
143… des echten Dialogs
144 … des fiktiven Dialogs
144 Bildnachweis

Harald Lesch
Harald Lesch ist Professor für Theoretische Astrophysik am Institut für Astronomie und Astrophysik der Ludwig-Maximilians-Universität München, Fachgutachter für Astrophysik bei der DFG und Mitglied der Astronomischen Gesellschaft. Einer breiteren Öffentlichkeit ist er durch die Sendereihe „alpha-Centauri“ bekannt geworden. Heute moderiert er u.a. „Leschs Kosmos“ im ZDF. Er hat, allein oder mit Ko-Autoren, eine Vielzahl erfolgreicher Bücher veröffentlicht, zuletzt mit Klaus Kamphausen „Wenn nicht jetzt, wann dann?“ (2018).