anarchismus queeren

Über Macht und Begehren in queeren und herrschaftskritischen Kontexten

  • Unrast Verlag
  • 296 Seiten
  • Paperback
  • Format: 21,0 x 14,0 cm
  • Erscheinungsdatum: 08.08.2017
  • Artikelnummer 978-3-89771-308-6

»anarchismus queeren« führt nicht nur in queere und anarchistische Theorien ein, sondern zeigt darüber hinaus, wie beide Strömungen ihre jeweiligen Theorien zusammendenken können und somit für einander fruchtbar werden. Der Sammelband macht deutlich, dass

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

›anarchismus queeren‹ führt nicht nur in queere und anarchistische Theorien ein, sondern zeigt darüber hinaus, wie beide Strömungen ihre jeweiligen Theorien zusammendenken können und somit für einander fruchtbar werden. Die Bandbreite der Beiträge reicht von theoretischen Diskussionen bis hin zu persönlichen Geschichten. Inhaltlich drehen sie sich um Ökonomie, Behinderung, Politik, soziale Strukturen, sexuelle Praktiken und zwischenmenschliche Beziehungen. Die vielfältigen Möglichkeiten, die im Konzept des Queerens liegen, werden ebenso beleuchtet, wie dominante, weitestgehend heteronormative Deutungsweisen und Identitäten auf den Kopf gestellt werden. Was bedeutet es, die Welt um uns herum zu queeren? ›anarchismus queeren‹ macht deutlich, dass sich das Konzept des Queerens nicht darin erschöpft, persönliche Vorlieben in Identitätspolitiken auszubuchstabieren. Vielmehr legen die Autor*innen dar, wie die Zusammenführung anarchistischer und queerer Ansätze eine völlig neue Sicht auf die Welt ermöglicht.