Kritik der Gewalt

Eine illustrierte Geschichte radikalen Denkens

  • Unrast Verlag
  • Softcover
  • 134 Seiten
  • 2. Auflage
  • 244 mm x 172 mm x 17 mm
  • Erscheinungsdatum: 28.03.2017
  • Artikelnummer 978-3-89771-228-7

Sachcomic über das Denken von zehn internationalen radikalen Philosoph*innen

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Der renommierte Soziologe und Autor Brad Evans hat gemeinsam mit dem preisgekrönten Comic-Autor Michael Wilson die >Illustrierte Geschichte der radikalen Kritik< geschrieben, eine fesselnde Schilderung der bedeutendsten Gedanken, Theorien und Ereignisse in der Geschichte der philosophischen Auseinandersetzung mit Gewalt.

Illustriert von sechs bekannten Comiczeichner*innen (Inko, Carl Thompson, Robert Brown, Chris Mackenzie, Michiru Morikawa und Yen Quac) erzählen auf jeweils zehn Seiten beispielhaft von ihren zentralen Erkenntnissen und radikalen Ideen: Hannah Arendt (Die Banalität des Bösen), Frantz Fanon (Die Verdammten dieser Erde), Brad Evans (Gewaltfrei denken), Edward Said (Orientalismus), Paolo Freire (Pädagogik der Unterdrückten), Michel Foucault (In Verteidigung der Gesellschaft), Susan Sontag (Das Leiden der anderen betrachten), Noam Chomsky (Die Konsensfabrik), Judith Butler (Gefährdetes Leben) und Giorgio Agamben (Die souveräne Macht oder das nackte Leben).

Brad Evans
Dr. Brad Evans ist politischer Philosoph, kritischer Theoretiker, Autor und Herausgeber von zehn Büchern sowie über vierzig Artikeln in akademischen Journalen und in verschiedenen Medien. An der britischen University of Bristol arbeitet er im Fachbereich Soziologie als Dozent für Politische Gewalt.

Sean Michael Wilson
Sean Michael Wilson ist ein preisgekrönter schottischer Comic-Autor, der heute in Japan lebt. Über sein Buch ›Iraq: Operation Corporate Takeover‹, das er zusammen mit dem Verband 'War on Want' publiziert hat, ist in Mainstream-Medien ausführlich berichtet worden. Ferner ist er Herausgeber der von Kritiker*innen gefeierten Kollektion ›AX:alternative manga‹, die von 'Publishers Weekly' zu einem der zehn besten Bücher des Jahres 2010 gewählt wurde.

Yen Quac
Sean Michael Wilson ist ein preisgekrönter schottischer Comic-Autor, der heute in Japan lebt. Über sein Buch ›Iraq: Operation Corporate Takeover‹, das er zusammen mit dem Verband War on Want publiziert hat, ist in Mainstream-Medien ausführlich berichtet worden. Ferner ist er Herausgeber der von Kritiker*innen gefeierten Kollektion ›AX:alternative manga‹, die von Publishers Weekly zu einem der zehn besten Bücher des Jahres 2010 gewählt wurde.

Sven Wunderlich
C.J. Polychroniou ist Wirtschafts- und Politikwissenschaftler, Autor und Journalist, der an Universitäten und Forschungszentren in Europa und den Vereinigten Staaten unterrichtet und gearbeitet hat. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der europäischen Wirtschaftsintegration, der Globalisierung, der politischen Ökonomie der Vereinigten Staaten von Amerika und der Dekonstruktion des politisch-ökonomischen Neoliberalismus.