Oswald Spenglers Geschichtsmorphologie heute

Journal of the Oswald Spengler Society 1 / 2018-19

  • Manuscriptum
  • Hardcover
  • 293 Seiten
  • 1. Auflage
  • 232 mm x 165 mm x 28 mm
  • Erscheinungsdatum: 30.07.2020
  • Artikelnummer 978-3-948075-17-0

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Inhalt:
David Engels: Von der Einsamkeit des Spenglerianers.
Frol Vladimirov: Ein Rückblick in die Zukunft. Zur soziologischen Relevanz von Oswald Spenglers Morphologie der Weltgeschichte.
Tom Zwitser: Oswald Spengler, die akademische Welt und das traditionelle familiäre Rollenbild. Eine kleine Soziologie.
Ben Brummer: Kultur als Konflikt. Überlegungen zur Psychogenese des Abendlandes.
Wätzold Plaum: Ebenen der Zyklik. Vorstellung eines geschichtsphilosophischen Zyklenmodells.
Richard McDonough: The Dark Side of Heidegger's »Authenticity Philosophy«. A Spenglerian Model.
Rezensionen/Reviews: Marco Gallina, Gerd Morgenthaler, Sid Lukkassen, David Engels, Sebastian Fink, Dezso Csejtei, Samir Osmancevic, Lutz M. Keppeler

Max Otte
Max Otte ist Gründer des Instituts für Vermögensentwicklung und Fondsmanager. 2006 gelang ihm mit »Der Crash kommt« ein Bestseller mit über 500000 verkauften Exemplaren. Er promovierte an der Princeton University und lehrte an der Boston University, der Hochschule Worms und der Karl-Franzens-Universität Graz. »Cicero« kürte ihn 2019 zum Aufsteiger des Jahres unter Deutschlands Intellektuellen.