Vatikan AG

Ein Geheimarchiv enthüllt die Wahrheit über die Finanz- und Politskandale der Kirche

  • Goldmann
  • Softcover
  • 353 Seiten
  • 184 mm x 126 mm x 26 mm
  • Erscheinungsdatum: 19.09.2011
  • Artikelnummer 978-3-442-15680-1

Softcover

leider nicht mehr lieferbar
Auf den Merkzettel

Geld, Machtgier, Korruption - die dunklen Geschäfte des Vatikans

Skrupellose Finanzoperationen, getarnt als Werke der Wohltätigkeit unter dem Deckmantel karitativer Stiftungen, Konten für Mafiosi, Schmiergelder für Politiker, Spendenveruntreuung, Geldwäsche: Mit Hilfe von viertausend Dokumenten aus dem Nachlass von Monsignor Renato Dardozzi, einem der wichtigsten Männer der vatikanischen Hochfinanz, enthüllt der Journalist Gianluigi Nuzzi die skandalösen Machenschaften der Vatikanbank. Glänzend recherchiert, detailliert belegt und ebenso spannend wie schockierend.

Gianluigi Nuzzi
Gianluigi Nuzzi, geboren 1969, ist einer der bekanntesten Journalisten Italiens. Er ist für Zeitungen und Magazine wie »Panorama«, »Corriere della Sera« und »Il Giornale« tätig. Seit 1994 verfolgt er die Polit- und Finanzskandale Italiens. Wiederholt erhielt er Zugang zu vertraulichen Dokumenten aus dem Vatikan. Mit der Veröffentlichung löste er die sogenannte Vatileaks-Affäre aus.

Friederike Hausmann
Friederike Hausmann ist aufgewachsen in Nürnberg und München und studierte Geschichte und Altphilologie in Berlin. Ihre Doktorarbeit verfasste sie über die wirtschaftlichen und sozialen Aspekte der Agrarpolitik der Regierung Montgelas in Bayern zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Sie lebt nach langjährigem Aufenthalt in Italien und Lehrtätigkeit am Gymnasium als Publizistin und Übersetzerin in München.

Petra Kaiser
Nichi Vendola wurde 1958 in Bari geboren.Er promovierte über Pasolini, war MItbegründer der Rifondazione Comunista und Sprecher des Verbandes Arcigay. 2005 wurde er als Überraschungskandidat der Mitte-Links-Parteien zum Präsidenten der Region Apulien gewählt und im März 2010 mit großer Mehrheit im Amt bestätigt. Vendola ist Sprecher der Parteienbündnisses SEL (Sinistra Ecologia Lebertà) und Gründer der "Fabbriche di Nichi", politischer und sozialer Aktionsplattformen für eine "Demokratie von unten".

Rita Seuß
Rita Seuß übersetzt aus dem Italienischen und Englischen und lebt in Berlin.