Geboren in der Hölle

Roman

  • Hermagoras
  • 270 Seiten
  • Hardcover
  • Format: 19,0 cm x 12,0 cm
  • Erscheinungsdatum: 15.09.2016
  • Artikelnummer 978-3-7086-0885-3

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Mit viel Feingefühl erzählt der Autor Bojan Peroci zunächst die Geschichte seiner Protagonistin, der slowenischen Widerstandsaktivistin Bina, die sich in Zeiten der Unmenschlichkeit, Brutalität und Kälte ihre Würde nicht nehmen lässt. Für ihre Unbeugsamkeit muss sie mit dem Leben bezahlen. Zuvor jedoch gelingt es ihr, ihre im KZ Ravensbrück zur Welt gebrachten Tochter Maria zu retten.
Maria wächst nach dem Krieg als Ziehtochter bei jener polnischen Frau auf, die sie aus dem KZ geschmuggelt hat. Doch das nach dem Krieg stark verarmte, kommunistische Polen kann der jungen Maria keine Zukunftsperspektive bieten und so ist die mittlerweile erwachsene Maria gezwungen, eine Stelle als Pflegerin bei einem ehemaligen Wehrmachtsoffizier in Deutschland anzunehmen. Nun kommt Maria in jenes Umfeld, das sie letzlich auf die Suche nach der eigenen Geschichte und Vergangenheit zwingt.

Bojan Peroci
Bojan Peroci wurde 1940 in Novo mesto (Slowenien) geboren und besuchte dort das Gymnasium sowie die Land- und Forstwirtschaftsschule. 1961 emigrierte er nach Deutschland. Ab 1967 bis zu seiner Pension arbeitete er als Techniker bei Siemens. Die Gestalt der mutigen jungen Widerstandsaktivistin Bina beschäftigte ihn seit dem Kindesalter. Bojan Peroci erlebte die NS-Besetzung des heutigen Slowenien als Kleinkind. Die Gestapo verhaftete in dieser Zeit seine ältere Schwester und steckte sie in eines der gefürchteten nationalsozialistischen Polizeigefängnisse, von wo aus sie später in ein NS-Konzentrationslager deportiert wurde. Seine Schwester überlebte das KZ nicht, die Erinnerung an sie jedoch blieb bis heute.