Grenzen

Geschichte und Gegenwart

  • Propyläen Verlag
  • Hardcover
  • 656 Seiten
  • Format: 223 mm x 152 mm x 53 mm
  • Erscheinungsdatum: 14.09.2020
  • Artikelnummer 978-3-549-07498-5

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

WAS ERZÄHLEN UNS GRENZEN ÜBER UNSERE GESCHICHTE? Grenzen begleiten die Menschheit von ihrem Anbeginn. In frühesten Kulturen gab es Stammesgrenzen, die zugleich die Jagdgründe markierten. Frühe Hochkulturen kannten sprachliche, kulturelle und ethnische Räume, die es zu schützen galt. Wer eindrang, wurde als Feind bekämpft. Das hat sich bis heute kaum geändert. Alexander Demandt nimmt uns mit auf eine Reise zu den Grenzen der Welt - nicht nur zu denen von Raum und Zeit, sondern auch zu den Grenzen des Denkens und Wissens. Ein hochaktuelles Buch in einer Zeit, in der der Wunsch nach grenzenloser Kommunikation und das Bedürfnis nach Grenzsicherung dramatisch wachsen.

Alexander Demandt
Alexander Demandt, geboren 1937 in Marburg, von 1974 bis 2005 Althistoriker und Kulturwissenschaftler an der Freien Universität Berlin. Zu seinem umfangreichen Werk gehören Bücher über das Römische Reich, über Wissenschafts- und Kulturgeschichte. Zuletzt erschienen bei Propyläen »Zeit«, »Über die Deutschen. Eine kleine Kulturgeschichte« und »Es hätte auch anders kommen können. Wendepunkte deutscher Geschichte«.