Krankheit heilt

Vom kreativen Denken und dem Dialog mit sich selbst

  • Silberschnur
  • Heft
  • 135 Seiten
  • 198 mm x 134 mm x 10 mm
  • Erscheinungsdatum: 19.08.2014
  • Artikelnummer 978-3-930243-71-6

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

"Ich denke, also bin ich, was ich denke", sagte sich Kerstin Chavent, nachdem sie den ersten Schock nach der Diagnose Krebs überwunden hatte. Und sie begann kraft der Entscheidung, ihre Gesundheit selbst in die Hand zu nehmen. Sie lernte, sich ihrer Angst zu stellen und sich im inneren Dialog selbst zu erforschen. Auch hinterfragte sie die übliche Kriegsmetaphorik (Kampf gegen das "Bösartige", das "auszumerzen" ist) und besann sich statt dessen auf die eigenen Selbstheilungkräfte. Hier gibt sie weiter, was ihr - jenseits von positivem Denken - geholfen hat: neben Visualisierungen und Meditation vor allem das heilende, aufrichtige Gespräch mit sich selbst. Zudem bietet die Autorin eine Vielzahl von Inspirationen und auch ein Angebot von Übungen. Ein ausführlicher Überblick über verschiedenste Ansätze zum ganzheitlichen Heilen dient dazu, wirklich an die eigenen Selbstheilungskräfte zu glauben.

Kerstin Chavent
Kerstin Chavent ist Autorin und Sprachlehrerin. Sie lebt in Südfrankreich. Es war ihre Erfahrung mit Krebs, die sie zum Schreiben brachte. Ihre Themen sind der Umgang mit Krankheit, die Sensibilisierung für das schöpferische Potential sowie das erwachende Bewusstsein in einer Welt im Wandel. Zuletzt erschienen von ihr »Die Waffen niederlegen«, »Das Licht fließt dahin, wo es dunkel ist« und »Krankheit heilt«.