Corpus Delicti: Ein Prozess von Juli Zeh. Königs Erläuterungen.

Textanalyse und Interpretationshilfe mit ausführlicher Inhaltsangabe und Abituraufgaben mit Lösungen

  • Bange C. GmbH
  • Softcover
  • 156 Seiten
  • 21005. Nachdruck
  • 178 mm x 131 mm x 15 mm
  • Erscheinungsdatum: 28.08.2016
  • Artikelnummer 978-3-8044-2028-1

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Königs Erläuterung zu Juli Zeh: Corpus Delicti: Ein Prozess - Textanalyse und Interpretation mit ausführlicher Inhaltsangabe und Abituraufgaben.

In einem Band bieten dir die neuen Königs Erläuterungen alles, was du zur Vorbereitung auf Referat, Klausur, Abitur oder Matura benötigst.

Das spart dir lästiges Recherchieren und kostet weniger Zeit zur Vorbereitung.

Alle wichtigen Infos zur Interpretation...

- von der ausführlichen Inhaltsangabe über Aufbau, Personenkonstellation, Stil und Sprache bis zu Interpretationsansätzen

- plus 4 Abituraufgaben mit Musterlösungen und 2 weitere zum kostenlosen Download

... sowohl kurz als auch ausführlich ...

- Die Schnellübersicht fasst alle wesentlichen Infos zu Werk und Autor und Analyse zusammen.

- Die Kapitelzusammenfassungen zeigen dir das Wichtigste eines Kapitels im Überblick - ideal auch zum Wiederholen.

... und klar strukturiert ...

- Ein zweifarbiges Layout hilft dir Wesentliches einfacher und schneller zu erfassen.

- Die Randspalte mit Schlüsselbegriffen ermöglichen dir eine bessere Orientierung.

- Klar strukturierte Schaubilder verdeutlichen dir wichtige Sachverhalte auf einen Blick.

... mit vielen zusätzlichen Infos zum kostenlosen Download.

Juli Zeh
Juli Zeh, 1974 in Bonn geboren, studierte Jura in Passau und Leipzig. Schon ihr Debütroman "Adler und Engel" (2001) wurde zu einem Welterfolg, inzwischen sind ihre Romane in 35 Sprachen übersetzt. Ihr Gesellschaftsroman "Unterleuten" (2016) stand über ein Jahr auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Juli Zeh wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Rauriser Literaturpreis (2002), dem Hölderlin-Förderpreis (2003), dem Ernst-Toller-Preis (2003), dem Carl-Amery-Literaturpreis (2009), dem Thomas-Mann-Preis (2013), dem Hildegard-von-Bingen-Preis (2015) und dem Bruno-Kreisky-Preis (2017) sowie dem Bundesverdienstkreuz (2018). 2018 wurde sie zur ehrenamtlichen Richterin am Verfassungsgericht des Landes Brandenburg gewählt.