Die USA und die NATO-Osterweiterung

Ein gebrochenes Versprechen

  • Westend
  • Softcover
  • 144 Seiten
  • 1. Auflage
  • 21,5 cm x 13,5 cm
  • Erscheinungsdatum: 18.03.2024
  • Artikelnummer 978-3-86489-401-5

Softcover

Neuerscheinung / Neuauflage März 2023 - vorbestellbar
Auf den Merkzettel

Im Februar 1990 versicherte US-Außenminister James Baker dem sowjetischen Staatschef Michail Gorbatschow, dass sich der Zuständigkeitsbereich der Nordatlantikpakt-Organisation "keinen Zentimeter nach Osten" ausdehnen würde, und warb damit um dessen Zustimmung für den Verbleib des wiedervereinigten Deutschlands in der NATO. Offensichtlich kam es anders.
Im Nachhinein hieß es von westlichen Offiziellen, diese Aussage habe sich nur auf Ostdeutschland bezogen, keinesweges auf Osteuropa - und überhaupt: eine rechtlich bindende Vereinbarung wurde nie geschlossen!
Der Politikwissenschaftler und Historiker Marc Trachtenberg hinterfragt diese Argumente, analysiert den Kontext, in dem solche Zusicherungen getroffen wurden und diskutiert, ob "nicht rechtlich bindend" gleichzusetzen ist mit "überhaupt nicht bindend".

Marc Trachtenberg
Marc Trachtenberg, geb. 1946 in New York, ist Politikwissenschaftler und Historiker. Einer seiner Interessensschwerpunkte ist der Kalte Krieg zu dessen Forschung er eine Website betreibt.