Alles über Liebe - Neue Sichtweisen

Neue Sichtweisen

  • HarperCollins
  • Hardcover
  • 302 Seiten
  • 190 mm x 125 mm x 35 mm
  • Erscheinungsdatum: 20.07.2021
  • Artikelnummer 978-3-7499-0236-1

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Wie wir lieben sollten - der feministische und antirassistische Klassiker erstmals in deutscher Übersetzung

»Für viele ist Liebe nichts als ein statisches Wort - dabei könnten wir alle besser lieben, wenn wir es aktiv als Verb gebrauchen.«

In ihrem provokativen und zutiefst persönlichen Werk entwirft die bekannte Wissenschaftlerin, Kulturkritikerin und Feministin eine neue Ethik für unsere Gesellschaft der Lieblosigkeit - eine polarisierte Gesellschaft, so bell hooks, der es nicht etwa an Romantik mangelt, sondern an Fürsorge, Anteilnahme und Gemeinschaft. An einem Leitbild für die Liebe. Wie können wir die Kluft überwinden, die uns trennt, und unser kulturelles Paradigma ändern, das Liebe in Sehnsucht und Sex erfüllt sieht? Wie können wir wieder echte Anteilnahme lernen und das gemeinschaftliche Leben in unseren Familien, Schulen oder Arbeitsplätzen festigen?

Mit scharfem Verstand stellt sich bell hooks der schwierigen Frage, was Liebe bedeutet. Ihre Antworten sind immer bestechend und treffen bis ins Mark. Und am Ende erschließt sich eine neue Sicht auf die Liebe: einer angstbefreiten Liebe, die von sakraler Kraft getragen, erlösend und heilsam ist - nicht nur heilsam für Individuen, sondern für eine ganze, in sich gespaltene Nation.

»Ein warmherziger Beweis, dass Liebe möglich ist, und ein Angriff auf unsere selbstbezogene und narzisstische Kultur.«
New York Times Book Review

»Jede Seite ist eine wahre Goldgrube an Weisheit, die Leser von ihren überbordenden Verlust- und Intimitätsängsten befreit … hooks Blick auf die Liebe ist eine äußerst befriedigende, optimistische Alternative zu der Vielzahl an Büchern, die den Untergang der Liebe in unserer zynischen Zeit ausrufen.«
Publishers Weekly

»Erfrischend einsichtsvolle Analysen, die Suchende dazu anleiten, der Bedeutung der Liebe, oder ihrer Bedeutungslosigkeit, auf den Grund zu gehen.«
Kirkus Reviews

»Schenken Sie bell hooks Ihre Aufmerksamkeit. Die amerikanische Autorin und Kulturkritikerin zu kennen, gehört bald zum guten Ton … ihre Sprache inspiriert, provoziert und öffnet uns die Augen. Sie ist eine akademische Rebellin, eine brillante Feministin, deren messerscharfer Verstand tiefe Schnitte in den neusten akademischen Konventionen hinterlässt.«
Boston Globe and Mail

»Sie liefert eine erfrischend spirituelle Abhandlung, die sich von allen Schranken des Intellekts befreit und in die wilden Tiefen des Herzens vordringt.«
Seattle Weekly

»Alles über Liebe: Neue Sichtweisen verspricht eins der fesselndsten, lebensbejahendsten Lektüren des Jahres zu werden. Nähern Sie sich dem Buch mit einem offenem Geist und einem offenem Herzen, und machen Sie sich darauf gefasst, verändert zu werden.«
Black Issues Book Review

»Genau wie die Liebe ist auch dieses Buch es wert, sich ihm hinzugeben.«
Toronto Sun

bell hooks
Audrey Geraldine Lorde (* 18. Februar 1934; † 17. November 1992) wuchs in New York als Tochter karibischer Immigranten auf, studierte an der Columbia University, arbeitete als Bibliothekarin und wurde schließlich Professorin für Englische Literatur am Hunter College in New York. 1991 erhielt sie die Walt Whitman Citation of Merit, mit der sie für 1991 bis 1993 zum New York State Poet, zur Dichterin des Staates New York, ernannt wurde. In den USA sind ihre Werke wesentlich populärer als in Deutschland - unter Feministinnen dort ist sie eine Kultfigur. 1992 starb Audre Lorde im Alter von 58 Jahren in ihrem Haus in St. Croix nach einem 14-jährigen Leben mit der Krebserkrankung.

Heike Schlatterer
Heike Schlatterer, Jahrgang 1970, studierte Geschichte und Amerikanistik. Sie übersetzt Sachbücher aus dem Englischen, u.a. von Paul Theroux und Jaron Lanier.