Putins Demokratur

Was sie für den Westen so gefährlich macht

  • Ullstein Taschenbuchvlg.
  • Softcover
  • 440 Seiten
  • 188 mm x 121 mm x 32 mm
  • Erscheinungsdatum: 09.03.2018
  • Artikelnummer 978-3-548-37793-3

Softcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

Anti-westliche Hetze, Militarisierung, Hurra-Patriotismus und die Gleichschaltung von Parlament, Justiz und Medien prägen Moskaus moderne Diktatur im westlichen Gewand. Im System Putin sind die Methoden von Mafia und KGB zusammengewachsen. Der Westen ist dieser neuen Form der Politik nicht gewachsen, viele fallen auf die Moskauer Propaganda herein.

Boris Reitschuster dechiffriert das System Putin und erklärt, wie dieser mächtige und gefährliche Mann den Westen korrumpiert. In der aktualisierten und erweiterten Taschenbuch-Neuausgabe wird auch die neue hybride Kriegsführung gegen Europa und die USA analysiert. Ein bestechend scharfes Psychogramm eines Machtmenschen und seines Systems.

"Geradezu atemberaubende Einblicke in das Räderwerk einer ‚gelenkten Demokratie'" Tagesspiegel

„Analytisch und spannend wie ein Politkrimi" WAZ

Boris Reitschuster
Boris Reitschuster ist laut CICERO „einer der führenden Russland-Experten“ in Deutschland. Nach dem Abitur in Augsburg zog er 1990 mit zwei Koffern nach Moskau, studierte dort und arbeitete als Deutschlehrer und Dolmetscher. Nach Stationen bei dpa und AFP leitete er von 1999 bis 2015 das Moskauer Büro des Focus; heute lebt er als Publizist in Berlin. 2008 wurde er mit der Theodor-Heuss-Medaille ausgezeichnet.  Seine hochgelobten politischen Sachbücher Putins Demokratur (2006/2014), die Medwedew-Biographie Der neue Herr im Kreml? (2008) und "Putins verdeckter Krieg" (2016) erschienen bei Econ. Wenn Sie Boris Reitschuster als Redner buchen möchten, kontaktieren Sie bitte die Econ Referenten-Agentur.