Regieren ohne Politik und Politiker

Die geregelte Demokratie. Eine Untersuchung

  • edition ost
  • Hardcover
  • 250 Seiten
  • 1. Auflage
  • 215 mm x 130 mm x 22 mm
  • Erscheinungsdatum: 28.03.2020
  • Artikelnummer 978-3-947094-53-0

Softcover

leider nicht mehr lieferbar
Auf den Merkzettel

Der Physiker Hermann Döhler konstatiert einen allgemeinen Stillstand in der Gesellschaft. Er ist nicht der Einzige, diese subjektive Wahrnehmung teilt er mit vielen. Aber er beschränkt sich nicht mit der Suche nach den Ursachen, sondern hat Überlegungen angestellt, wie man aus dieser misslichen Lage herauskommt. Ihm geht es um Aufklärung und damit um die Gewinnung einer kulturellen Hegemonie. Menschen mit Verstand, Mut und Tatkraft sollen das alte, starre System überwinden. Wie?

Döhler nimmt Anleihen in der Naturwissenschaft, überträgt Formeln und Modelle in die Politik,

die ohne Politiker gemacht werden soll. Seine Überlegungen sind gleichermaßen erstaunlich wie anregend, liefern Stoff zum Weiterdenken. Auch er weiß nicht, wie die Zukunft werden wird, ob Alternativen greifen. Doch in dieser Hinsicht hält er es mit Luther: »Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch mein Apfelbäumchen pflanzen.« Dabei ist noch nicht einmal bewiesen, dass der Spruch tatsächlich von Dr. Martinus stammt.

Mut jedoch macht er dennoch.

Hermann Döhler
Hermann Döhler, Jahrgang 1943, Physikstudium in Jena von 1962 bis 1967, danach bis 1984 am dortigen Physikalischen Institut in Forschung und Lehre tätig. 1973 Promotion zum Dr. rer.nat., 1989/91 Habilitation. Von 1993 bis 2008 Arbeit als Privatdozent am Institut für Informatik Jena, nachdem er bereits seit 1976 Programme entwickelt hatte und zwischen 1985 und 1992 als Programmierer in einem Technikum tätig war. Er hielt Vorlesungen in verschiedenen Fachbereichen und betreute Diplomanden und Doktoranden bis 2014. Döhler gründete 2001 eine Firma im optischen Bereich.