Geisterstunde: Die Praxis der Unbildung

Eine Streitschrift

  • Piper Verlag GmbH
  • Softcover
  • 190 Seiten
  • 3. Auflage
  • 185 mm x 120 mm x 20 mm
  • Erscheinungsdatum: 01.03.2016
  • Artikelnummer 978-3-492-30850-2

Softcover

leider nicht mehr lieferbar
Auf den Merkzettel

Auf die Theorie folgt die Praxis: Liessmanns neuer Beitrag zum heiß diskutierten Thema Bildung

Niemand weiß, was Bildung bedeutet, aber alle fordern ihre Reform. Ein Markt hat sich etabliert, auf dem Bildungsforscher und -experten, Agenturen, Testinstitute, Lobbys und nicht zuletzt Bildungspolitiker ihr Unwesen treiben. Hinter Liessmanns Polemik steht ein ernstes Anliegen: Er will der Bildung und dem Wissen wieder eine Chance geben.

»Provozierend, klug und erfrischend.« SWR2

Konrad Paul Liessmann
Konrad Paul Liessmann, geboren 1953 in Villach, ist Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien, Essayist und Kulturpublizist. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt er 2003 den Ehrenpreis des österreichischen Buchhandels für Toleranz im Denken und Handeln und 2010 den Donauland-Sachbuchpreis. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter »Theorie der Unbildung« und »Geisterstunde«.