Kochen mit Martina und Moritz – Das Beste aus 30 Jahren

Unsere persönlichen Lieblingsrezepte

  • Becker Joest Volk Verlag
  • Hardcover
  • 192 Seiten
  • 10. Auflage 2022
  • 27,0 cm x 21,0 cm
  • Erscheinungsdatum: 30.04.2018
  • Artikelnummer 978-3-95453-157-8

Hardcover

lieferbar innerhalb von 3-4 Werktagen
Auf den Merkzettel

weitere Ansichten

30 Jahre Kochen aus Leidenschaft – ein Buch, das nicht nur richtig satt, sondern vor allem auch richtig glücklich macht. Martina Meuth und Bernd Neuner-Duttenhofer stehen seit Jahrzehnten für machbaren kulinarischen Hochgenuss und eine schnörkellose Küche, die von ehrlichen Zutaten und von den Erfahrungen ganzer Generationen erfahrener Köchinnen und Köche geprägt ist. Gerade dieses traditionelle Grundwissen, gepaart mit Einflüssen aus Küchen anderer Länder, erlaubt es den beiden, eine zeitgemäße, kreative, frische und gesunde Küche zu zaubern, die so gut schmeckt, dass man nicht mehr aufhören möchte, davon zu essen. Am Anfang stehen stets die handwerklich richtige Verarbeitung und das Wissen über ein Lebensmittel. Am Ende intensiver Genuss und Sinnenfreude pur. Dazwischen erweitert der Zuschauer oder Leser ganz nebenbei seine eigenen Fähigkeiten und lernt, sich bereits beim Kochen auf den Genuss einzulassen. So ist die vorgelebte Begeisterung schon für die Zubereitung seit jeher fester Bestandteil der bekannten TV-Sendung „Kochen mit Martina und Moritz“ und zieht sich auch wie ein roter Faden durch die wunderbaren Rezepte in diesem Buch. Und wenn Sie sonst sicher nicht jedes Rezept in Ihren Kochbüchern nachgekocht haben, hier sei es Ihnen ausdrücklich empfohlen. Das Beste aus 30 Jahren wird sie dafür reich belohnen.

Martina Meuth
Martina Meuth (Jahrgang 1948, in Stuttgart geboren, aufgewachsen in Kaiserslautern und Mannheim, dort 1968 humanistisches Abitur) hat die Deutsche Journalistenschule in München besucht, bei „Eltern“ und der „freundin“ gearbeitet – dort zunächst im Text-, später im Kochressort, das sie von 1980 bis 1985 leitete. Seither selbstständige Autorin.

Bernd Neuner-Duttenhofer
Bernd Neuner-Duttenhofer (Jahrgang 1943, geboren in Sulz-Hopfau, 1962 naturwissenschaftliches Abitur in Horb/Neckar) studierte in München Theater- und Kunstgeschichte sowie Soziologie (ohne Abschluss; das Kochbuchschreiben kam dazwischen!), leitete ab 1975 bei Meine Familie & ich das Kochressort und wurde 1981 zudem stellvertretender Chefredakteur. Seit 1985 selbstständig.

Hubertus Schüler
Der passionierte Still-Life-Fotograf Hubertus Schüler hat sein Handwerk in den perfektionistischen wie wilden Gefilden der Werbung gelernt. Nach einer Assistenzzeit in Düsseldorf arbeitet er seit 1990 als selbstständiger Fotograf in Bochum. Und das macht er mit Leib, Seele und all seinen Talenten. Sein Fotostudio ist Atelier, Requisite, Partyloft, Profiküche und Experimentieranstalt. Er sagt, er sei Fotograf geworden, weil er nicht malen könne. Welch ein Glück für die Fotografie! Nun malt er statt mit Pinseln mit Präzision und Licht. Außerdem hat er ein großes Faible für Styling und wenn er ausnahmsweise nichts vor der Linse hat, scannt er Flohmärkte nach alten Schätzen, die ein interessantes Leben geführt und was zu erzählen haben, oder malt und schrubbt und tuscht Untergründe. Seine Fotografien wurden vielfach ausgezeichnet.

Justyna Schwertner
Büchern ein Gesicht verleihen, das ist die Passion von Justyna Schwertner. Ihre Liebe zur Fotografie entwickelte sich schon in jüngsten Jahren, als sie sich in den Klang der Spiegelreflexkamera ihres Vaters verliebte und verfestigte sich weiter während ihres Kommunikationsdesignstudiums an der Bergischen Universität Wuppertal mit dem Schwerpunkt inszenierte Fotografie. Dort entdeckte sie auch das Gestaltungsmedium Typografie als perfekte Ergänzung für ihr visuelles Schaffen. Heute arbeitet Justyna Schwertner als Artdirektorin für eine Werbeagentur sowie für renommierte Buchverlage und Institutionen der internationalen Kunst- und Kulturszene. Engagement und Enthusiasmus in ihrem Traumberuf lohnen sich, sind doch schon so einige Ihrer Arbeiten prämiert worden.